Deutsche steigern ihren Weinkonsum

Die Deutschen haben im vergangenen Weinwirtschaftsjahr (01.08.2019 – 31.07.2020) im Durchschnitt 0,6 Liter mehr Wein pro Person getrunken als im Vorjahreszeitraum. Grundsätzlich gilt: In den letzten 40 Jahren hat sich der Konsum Wein/Sekt praktisch nicht verändert. Wein hat minimal zugelegt, Sekt etwas abgebaut (waren mal rund 4 l/Kopf).


DEUTSCHLAND (Bodenheim) – Die Deutschen haben im vergangenen Jahr mehr Wein getrunken als üblich: Im Weinwirtschaftsjahr von August 2019 bis Juli 2020 wurden im Durchschnitt 0,6 Liter mehr Wein pro Kopf konsumiert als im Vorjahr, wie das Deutsche Weininstitut im rheinland-pfälzischen Bodenheim jetzt mitteilte. Dass trotz geschlossener Bars und Restaurants während des Corona-Lockdowns mehr Wein verkauft wurde, führt Institutsgeschäftsführerin Monika Reule „auch auf die ausgefallenen Urlaubsreisen ins Ausland“ zurück. 

„Zudem wurde während des ersten Lockdowns mehr Wein im Handel eingekauft und viele Verbraucher haben in dieser Zeit ihre Weinvorräte aufgefüllt“, fügte Reule hinzu.

Insgesamt wurden in Deutschland 17,2 Millionen Hektoliter in- und ausländische Stillweine getrunken. Das entspricht 20,7 Liter Wein pro Kopf, wie das Weininstitut auf Basis einer Weinkonsumbilanz des Deutschen Weinbauverbands erklärte.

In Sektlaune waren die Deutschen im vergangenen Jahr hingegen offenbar nicht: Der Sektkonsum belief sich laut dem Weininstitut auf 2,6 Millionen Hektoliter und sank damit leicht um 0,1 Liter auf 3,2 Liter pro Person und Jahr.

Zusammengefasst ergibt sich damit für den Still- und Schaumweinverbrauch eine Gesamtmenge von 19,8 Millionen Hektolitern, was umgerechnet 23,9 Litern Wein und Sekt pro Kopf entspricht.

Weltweit steht der deutsche Weinmarkt damit den Angaben zufolge an vierter Stelle der Verbrauchermärkte für Wein. Der meiste Wein wird nach Angaben der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV) in den USA (33 Millionen Hektoliter) getrunken, gefolgt von Frankreich (26,5 Millionen Hektoliter) und Italien (22,6 Millionen Hektoliter).

Ähnliche Artikel

Kommentare

Advertisment

Meist gelesen

Bordeaux: Hartes Urteil gegen Winzertochter und Aktivistin

Valérie Murat, Tochter eines Winzers und Aktivistin wurde zu einer hohen Geldstrafe verurteilt, weil sie öffentlich Pestizid-Rückstände in Bordeaux-Weinen angeprangert hatte. Das Urteil steht, aber es wird große Wellen der Entrüstung geben ...

Einbrecher klauen 500 Wein-Pretiosen aus dem „Kronenschlösschen“ im Rheingau

Rund 500 wertvolle Weinflaschen mit teilweise legendärem Inhalt wurden aus dem namhaften Kronenschlösschen in Hattenheim (Rheingau) „entführt“ ...

Deutschlands Weinregionen bieten Investoren Schnäppchen

Käufer, die auf der Suche nach Weingütern, Winzerhäusern oder historischen Immobilien von aktiven oder ehemaligen Erzeugern sind, finden an der Mosel eine günstige Alternative zu Weinimmobilien in Frankreich und Italien ...